Katedra Filologii Germańskiej

Sekretariat, pok. C 3.04, C 3.05
ul. Władysława Bojarskiego 1, 87-100 Toruń
tel.: +48 56 611-3565, +48 56 611-3555,
fax: +48 56 611 3709,

e-mail: gertorun@umk.pl,
neofilologia@umk.pl

https://www.facebook.com/GermanistykaTorun/

Zdjecie budynku Collegium Humanisticum 2 [fot. Anna Mikołajewska] Coll. Hum. [fot. G.Kotłowska] obrazek nr 3

dr Katarzyna Norkowska

od 2008 adiunkt w Katedrze Filologii Germańskiej UMK
2008 obrona pracy doktorskiej Ein vereinnahmter Klassiker? Das Goethe-Bild im Werk Gottfried Benns (Klasyk zawłaszczony? Obraz Goethego w twórczości Gottfrieda Benna)
2004-2008 studia doktoranckie (UMK)
1998-2003 studia filologii germańskiej (UMK)

Stypendia:

2016 stypendium Fundacji Aleksandra von Humboldta
Pobyt badawczy na Uniwersytecie w Oldenburgu
2012-2015 stypendium MNiSW dla wybitnych młodych naukowców
2012-2013 stypendium „Start“ Fundacji na Rzecz Nauki Polskiej
2012 pobyt badawczy na Uniwersytecie w Oldenburgu w ramach stypendium Fundacji Aleksandra von Humboldta
2011 pobyt badawczy na Uniwersytecie w Getyndze (Grant im. Theodora Koernera)
2005/2006 pobyt badawczy na Uniwersytecie w Getyndze (stypendium Rotary Club)
2001/2002 studia na Uniwersytecie w Getyndze (stypendium DAAD)

Granty wewnątrzuczelniane:

* 2012: Grant dla „młodych” pracowników naukowych UMK – 1170-FL.

* 2011: Grant dla „młodych” pracowników naukowych UMK – 170-FL.

Działalność organizacyjna:
* Współorganizacja seminarium: Literaturwissenschaft im Dialog. 3. deutsch-polnisches Forschungskolloquium für Nachwuchswissenschaftler (Toruń 3-6.11.2016)
partnerzy: Prof. Sabine Doering, Prof. Sabine Kyora (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg), Prof. Christian Moser (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Prof. Thorsten Unger (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
* Organizacja cyklu wykładów poświęconych sylwetkom niemieckojęzycznych laureatów literackiej nagrody Nobla dla studentów oraz uczniów szkół gimnazjalnych i ponadgimnazjalnych (2015/2016)
* Opieka nad Studencko-Doktoranckim Kołem Naukowym Germanistów TRABI (od 2009)

Przynależność organizacyjna:
* Societas Humboldtiana Polonorum
* Gottfried-Benn-Gesellschaft

Obszary badań:
literatura i kultura niemiecka XIX i XX wieku, literatura współczesna, intertekstualność, badania generacyjne, tożsamość, autobiografia, literatura „przełomu“ 1989/90, literatura wschodnioniemiecka, Gottfried Benn
kontakt e-mail: norka@umk.pl

Dr. Katarzyna Norkowska
seit 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Adiunkt) am Lehrstuhl für Germanistik der Nikolaus-Kopernikus-Universität Thorn
2008 Promotion zum Thema Ein vereinnahmter Klassiker? Das Goethe-Bild im Werk Gottfried Benns
2004-2008 Doktorandenstudium an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Thorn
1998-2003 Studium der Germanistik an der Nikolaus-Kopernikus-Universität Thorn
Stipendien:
2016 Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Carl von Ossietzky-Universität in Oldenburg
2012-2015 Stipendium für hervorragende junge WissenschaftlerInnen von MNiSW (Ministerium für Wissenschaft und Höhere Bildung)
2012-2013 Stipendium „Start“ (Fundacja na Rzecz Nauki Polskiej – Stiftung für Polnische Wissenschaft)
2012-2012 Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Carl von Ossietzky-Universität in Oldenburg [http://www.presse.uni-oldenburg.de/uni-info/2012/3/#/8/]
2011 Forschungsstipendium an der Georg-August-Universität Göttingen (Theodor-Koerner-Stipendium)
2005/2006 Forschungsstipendium an der Georg-August-Universität Göttingen (Rotary-Club-Stipendium)
2001/2002 Studium an der Georg-August-Universität Göttingen (DAAD-Stipendium)

Forschungsbereiche:
deutschsprachige Literatur und Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts, Gegenwartsliteratur, Intertextualität, Generationenforschung, Identität, Autobiographie, „Wendeliteratur“, ostdeutsche Literatur, Gottfried Benn

Publikationen [2017]
Monographie
Norkowska: Ein vereinnahmter Klassiker? Das Goethe-Bild im Werk Gottfried Benns, Dresden/Wrocław 2009, 315 S.
[Besprochen von: Tomasz Waszak, Litteraria Copernicana 2 (4)/2009, S. 290-292; Maciej Walkowiak, Przegląd Zachodni 4/2010, S. 283-286; Friederike Reents, Goethe-Jahrbuch 127/2010, S. 348-350; Hans Otto Horch, Benn-Forum. Beiträge zur literarischen Moderne, Bd. 2: 2010/2011, S. 159-162; Grzegorz Kowal, Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, 18 (2010) (2009), http://www.recensio.net/@@redirect-to-uuid/840d1a9…, ursprünglich in: Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, 18 (2010)]
Weitere Publikationen

1. Norkowska: Gottfried Benns Rezeption in Polen; in: Benn-Forum 2017 [in Vorb.]
2. Norkowska/Grotek: Sprache und Identität. Zur Einführung; in: dies. [Hg.]: Sprache und Identität. Philologische Einblicke, Berlin: Frank&Timme [in Vorb.]
3. Norkowska: Von den DDR-Bürgern zu den Ostdeutschen. Zur Konstruktion des ostdeutschen Identitätsdiskurses nach 1989; in: Edyta Grotek/Katarzyna Norkowska [Hg.]: Sprache und Identität. Philologische Einblicke, Berlin: Frank&Timme [in Vorb.]
4. Norkowska: Der „DDR-Literatur“ auf der Spur. Von Begriffen und ihren Folgen; in: Text&Kontext. Jahrbuch für germanistische Literaturforschung in Skandinavien, 38/2016, S. 24-44 [im Druck]
5. Norkowska: Geschichte einer (deutschen) Verwirrung? Der Fall Gottfried Benn im Urteil seiner Kritiker; in: Benn-Forum. Beiträge zur literarischen Moderne. Bd. 4., Berlin/Boston: de Gruyter 2015, S. 157-180.
6. Norkowska: Mazurskie lekcje pedagoga Lenza; in: Jarosław Ławski/Rafał Żytyniec (Hg.): Wielokulturowy świat Siegfrieda Lenza [colloquia orientalia bialostocensia. Literatura/Historia, Bd. XII], Białystok/Ełk: Wydział Filologiczny Uniwersytetu w Białymstoku/ Muzeum Historyczne w Ełku 2014, S. 87-97.
7. Norkowska: „Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen.“ Der Samuel-Bogumil-Linde-Preis; in: Edyta Grotek (Hg.): Wo seit jeher zwei Herzen schlagen. Toruń/Thorn als Gegenstand germanistischer Untersuchungen, Toruń: Grotek 2014, S. 55-64.
8. Norkowska: „Du sollst dir kein Bildnis machen…“ Zu Max Frischs „Tagebuch 1946-1949“, „Tagebuch 1966-1971“ und “Entwürfe zu einem dritten Tagebuch“; in: Text + Kritik (Max Frisch – Neufassung), H. 47-48/ 2013, S. 181-192.
9. Norkowska: Ocalony w tłumaczeniu? Benn po polsku; in: Litteraria Copernicana, vol. 12, 2013, s. 154-157.
10. Norkowska: Der Dichter in der Uniform. Gottfried Benns Verhältnis zum Militär; w: Benn-Forum Beiträge zur literarischen Moderne. Bd. 3., Berlin/New York: de Gruyter 2013, S. 113-133.
11. Norkowska: Jörg Magenaus „Gottfried Benn“ (recenzja); in: Benn-Forum Beiträge zur literarischen Moderne. Bd. 3., Berlin/New York: de Gruyter 2013, S. 281-284.
12. Norkowska: Das Jahr 1989 als Wende in der Literatur? Erzählstrategien Thomas Brussigs, Thomas Rosenlöchers und Ingo Schulzes; in: Stephan Krause/Friederike Partzsch (Hg.): “Die Mauer wurde wie nebenbei eingerissen” Zur Literatur in Deutschland und Mittelosteuropa nach 1989/90, Berlin, Frank&Timme 2012, S. 203-214.
13. Norkowska: Der ostdeutsche Aufbruch in die Globalisierung – Ingo Schulzes Romane Simple Storys und Neue Leben; in: Anna Kochanowska-Nieborak/Ewa Płomińska-Krawiec (Hg.): Literatur und Literaturwissenschaft im Zeichen der Globalisierung, Frankfurt/M., Peter Lang Verlag 2012.
14. Norkowska: Lekcja polsko-niemieckiego dialogu, Borussia 2011 (Rezension von: Adam Krzemiński: Lekcje dialogu. Mowy, eseje, wywiady (Grass, Weizsäcker, Küng, Dönhoff, Habermas, Winkler, von Thadden i inni), Wrocław: Oficyna Wydawnicza ATUT, 2010, S. 225-228.
15. Norkowska: Distanzierte Anknüpfung. Gottfried Benns Auseinandersetzung mit dem Klassiker Goethe und seinem Werk; in: Benn-Forum Beiträge zur literarischen Moderne. Bd. 2., Berlin/New York, de Gruyter 2011, S. 117-141.
16. Norkowska: Adoleszenz im Zeichen eines politischen Umbruchs. Der Einfluss der ,Wende’ auf die Identitätsbildung junger ostdeutscher AutorInnen; in: Carsten Gansel/Paweł Zimniak (Hg.): Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung – Bilder der Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur, Heidelberg, Winter 2011, S. 469-491.
17. Norkowska: „Ich” und die „Wende”. Zur Verarbeitung historischer Prozesse in (auto)biographischen Schriften von Günter de Bruyn, Kurt Drawert und Thomas Rosenlöcher; in: Krzysztof Okoński/Dorota Pruss-Pławska (Hg.): Der polnische Blick auf die Berliner Mauer. Politik – Geschichte – Medien – Literatur, Bydgoszcz, Wydawnictwo Uniwersytetu Kazimierza Wielkiego 2011, S. 207-218.
18. Norkowska: „Przeszłość jest wśród nas…” Mazurskie świadectwo Siegfrieda Lenza [Masurische Zeugnisse von Siegfried Lenz], Borussia 48/2010, S. 67-77.
19. Norkowska: Wykład to nie wszystko, Języki Obce w Szkole 6 (XII 2009/I 2010), S. 201-204.
20. Norkowska: Die Vereinnahmung eines Klassikers. Zu den Goethe-Feiern 1932; in: Magdalena Kardach/Ewa Płomińska-Krawiec (Hg.): Literarische Erfahrungsräume. Zentrum und Peripherie in der deutschsprachigen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt/M., Peter Lang Verlag 2009, S. 223-232.
21. Norkowska: Polska recepcja twórczości Eliasa Canettiego; in: Edward Białek/ Katarzyna Nowakowska (Hg.): Literatura austriacka w Polsce w latach 1980-2008. Bibliografia adnotowana, Wrocław, Atut 2009, S. 70-71.
22. Norkowska: Elias Canetti (Bibliographie); in: Edward Białek/ Katarzyna Nowakowska (Hg.): Literatura austriacka w Polsce w latach 1980-2008. Bibliografia adnotowana, Wrocław, Atut 2009, S. 71-89.
23. Norkowska: Goethe in den Briefen Gottfried Benns an F.W. Oelze (1932-1956). Zur Entstehung eines Goethe-Bildes aus der Korrespondenz, Orbis Linguarum 33 (2008), S. 77-91.
24. Norkowska: Bibliografia do polskiej recepcji twórczości Eliasa Canettiego; in: Edward Białek/Leszek Żyliński (Hg.): Świadek wieku zaślepienia. Polska recepcja twórczości Eliasa Canettiego, Wrocław, Atut 2006, S. 241-249.
25. Kolankowska: Gottfried Benns Suche nach einer neuen Transzendenz. Essayistische Schriften 1920-1932 als Gegenentwurf zum deterministischen Menschenbild des ,positivistischen’ Zeitalters, Orbis Linguarum 26 (2004), S. 93-106.
26. Kolankowska: Europejskie dojrzewanie. Lekcja demokracji, Borussia 36 (2005), S. 196-199. (Rezension von: Anna Wolf-Powęska: Między Renem a Bugiem w Europie, Wrocław 2004.)
27. Kolankowska: Świat jako tekst kulturowy, Borussia 33/34 (2004), S. 202-204. (Rezension von: Hubert Orłowski: Zrozumieć świat. Szkice o literaturze i kulturze niemieckiej XX wieku, Wrocław 2003.)
Tagungen/Vorträge
6. -10. Juni 2016 Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Lehrtätigkeit im Rahmen des Programms ERASMUS +)
Vortrag: „Der ,DDR-Literatur‘ auf der Spur. Von Begriffen und ihren Folgen“;
15-17. Nov.2015 Internationale Konferenz „Sprache und Identität” (Toruń)
Vortrag: „Ostdeutsche Identität(en)? Zum Selbstverständnis von SchriftstellerInnen nach dem Zusammenbruch der DDR“
1-4. Okt.2014 Der Erste Weltkrieg im kulturellen Gedächtnis Europas. Regionale und globale Perspektive (Toruń)
Vortrag: „Zentrum vs. Peripherie. Literarische Kriegsschauplätze“
8-9. Mai.2014 Internationale literaturwissenschaftliche Konferenz „Imaginationen des Endes“ (Olsztyn)
Vortrag: „(W)Ende der DDR-Literatur? Abbruch-Wandel-Kontinuität in den ostdeutschen Narrationen nach 1989“
11-12. Okt. 2013 I Międzynarodowa Konferencja Naukowa „Wielokulturowy świat Siegfrieda Lenza. Historia, współczesność, interpretacje” (Ełk)
Vortrag: „Mazurski kilim Siegfrieda Lenza“
26-28. Sept. 2013 2. Gottfried Benn-Symposium an der Universität Siegen „Benn im Nationalsozialismus“, (Universität Siegen, Gottfried Benn-Gesellschaft)
Vortrag: „Der Fall ,Gottfried Benn’ im Urteil seiner Kritiker. Einschätzungen und Wertungen von 1933 über 1956 bis zum Jahr 2006“
17.10-18. Okt.2012 2. Internationale Doktorandentagung in Toruń
Vortrag: „Autobiographie als Medium der kommunikativen Interaktion“
25. Okt. 2011 Graduiertenkolleg „Generationengeschichte“ Göttingen
Vortrag: “Wende und generationelle (Selbst-)Verortung in der ostdeutschen Gegenwartsliteratur”
29. Sept. – 1. Okt. 2011 Gottfried Benn-Symposium an der Universität Siegen;
Vortrag: „Gottfried Benn und das Militär“
27.-28. Mai 2011 Internationale Doktorandentagung in Oldenburg
Vortrag: „Autobiographisches Schreiben und generationelle (Selbst-)Verortung ostdeutscher AutorInnen nach der ,Wende’ 1989“
19.-21. Nov. 2010 „Nur eine Fußnote der Geschichte – bleibt?“ Gegenlesarten. Interdisziplinäre Konferenz zur Literatur nach 1989. Małkocin (Universität Stettin und Bromberg)
Vortrag: „Das Jahr 1989 als Wende in der Literatur? Bruch mit der literarischen Tradition oder Wiederaufnahme der alten Tendenzen? Erzählstrategien Thomas Brussigs, Thomas Rosenlöchers und Ingo Schulzes“
2. Nov. 2010 Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Vortrag: „Generation Trabant’ auf der Suche nach ihrer Identität. Die ,Wende’ und die jungen ostdeutschen AutorInnen“
13.-15. Mai 2010 Zwischenzeit, Grenzüberschreitung, Aufstörung – Bilder von Adoleszenz in der deutschsprachigen Literatur. Zentrum für Deutschsprachige Literatur und Medien Zielona Góra;
Vortrag: „Adoleszenz im Zeichen eines politischen Umbruchs. Der Einfluss der ,Wende’ auf die Identitätsbildung junger ostdeutscher Autoren“
20. Nov. 2009 Mur berliński: polskie konteksty. [Die Berliner Mauer im polnischen Kontext] Lehrstuhl für Germanistik, Universität Bromberg;
Vortrag: „,Ich’ und die ,Wende’ – die Verarbeitung historischer Prozesse in (auto)biographischen Schriften von Günter de Bruyn, Kurt Drawert und Thomas Rosenlöcher“
19.-21. Okt. 2009 Literatur und Literaturwissenschaft im Zeichen der Globalisierung. Themen – Methoden – Herausforderungen Obrzycko (Universität Posen);
Vortrag: „Der ostdeutsche Aufbruch in die Globalisierung. Ingo Schulzes Romane Simple Storys und Neue Leben“
22.-25. Okt. 2007 Literarische Erfahrungsräume. Zentrum und Peripherie im 19. und 20. Jahrhundert. Obrzycko (Universität Posen);
Vortrag: „Die Vereinnahmung eines Klassikers. Zu den Goethe-Feiern 1932“
16.-18. Okt. 2005 Topographie der Erinnerung in der deutschsprachigen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Obrzycko (Universität Posen);
Vortrag: „Eine Geschichtsleiche im Keller – zur österreichischen Geschichtsvergessenheit. Das Vaterspiel Josef Haslingers”
22.-24. Mai 2005 Warsztaty Germanistyczne. Międzynarodowa Konferencja Młodych Germanistów. Universität Oppeln;
Vortrag: „Das Goethebild Gottfried Benns im Spiegel der Korrespondenz mit F.W. Oelze“

Bibliografia

Pracownicy KFG